Interkultureller Garten Rosenduft

Der Interkulturelle Garten Rosenduft ist für traumatisierte Frauen aus Bosnien und Herzegowina entwickelt worden, damit sie in Berlin ein Stück Land bearbeiten, hier Wurzeln schlagen und Kontakte zu Nachbarn aufbauen können. Auf einer Fläche von circa 2.000 m² auf dem Gelände des Parks am Gleisdreieck in Berlin–Kreuzberg wurde dafür ein Garten mit Beeten, Ruhebereichen und diversen anderen gemeinschaftlichen Funktionen angelegt.

Bildungslandschaft

  • (Offener) Garten

Bezirk

  • Friedrichshain-Kreuzberg

SDGs

  • 02: Kein Hunger
  • 05: Geschlechtergerechtigkeit
  • 10: Weniger Ungleichheiten
  • 11: Nachhaltige Städte & Gemeinden

Schlagworte

  • Biologische Vielfalt
  • Natur erleben
  • Naturpädagogik

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert